Wir helfen Dir, Deine Immobilie zu finanzieren

Egal ob Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Wohnung oder Kapitalanlage. Wir von Kreditninja arbeiten als unabhängige Berater:innen mit über 400 Kreditinstituten zusammen, um deine perfekte Baufinanzierung zu finden. Unsere Kreditspezialisten beraten Dich online und kostenlos - auch zu den Themen Umschuldung und Prolongation.

Jetzt Baufinanzierung anfragen

Baufinanzierung auf Augenhöhe statt Kleingerdrucktem? Kreditninja ist schnell, digital und transparent.

> 400

Kreditinstitute

24 Stunden

Bearbeitungszeit

4,95 / 5

Top Kundenzufriedenheit

WIE FUNKTIONIERT UNSER SERVICE?

In drei Schritten machen wir Deinen Traum vom Eigenheim wahr. Im Beratungsgespräch finden unsere Berater:innen mit Dir die passende Baufinanzierung für Dein Vorhaben.

Hauskredit, Baufinanzierung, Immobilienkredit

2. Unsere Berater:innen kontaktieren Dich

3. Geld erhalten und Träume erfüllen

Zur Bank laufen um Angebote zu vergleichen?! Ist doch voll 90er...

KREDITNINJA ist der digitale Baufinanzierungsvermittler in Deutschland. Wir begleiten Dich auf dem Weg zum Eigenheim und zwar schnell, transparent und online. Als unabhängige Vermittler vergleichen wir für Dich Angebote von über 450 Banken und finden so die passende Baufinanzierung für Dein Vorhaben. Ein passendes Angebot bekommst Du in der Regel schon binnen 24 Stunden von uns.

Der Service auf unserer Website sowie die Beratung und der unabhängige Zinsvergleich sind für Dich völlig kostenlos. Fordere jetzt ein Angebot an und vereinbare einen unverbindlichen Termin mit uns!

Jetzt den Weg zur Bank sparen und Konditionen vergleichen!

TOOLS & BAUFINANZIERUNGSRECHNER

Mit unseren praktischen online Tools kannst Du selbst schon einmal schauen, wie Deine Immobilienfinanzierung aussehen könnte.

Baufinanzierungsrechner, Nebenkostenrechner, Vergleich von Mieten und Kaufen

KREDIT & KREDITVERGLEICH

Erfahre in unserem Ratgeber, wie Du mit Hilfe von KREDITNINJA Deinen Traum verwirklichen kannst.

Kurz und knapp: Was findest Du in unserem Ratgeber?

In diesem Ratgeber erfährst Du kurz und knapp wie eine Immobilienfinanzierung funktioniert.

Das 1x1 der Immobilienfinanzierung



Egal ob der Kauf einer Eigentumswohnung im Stadtkern oder der Bau vom Haus im Grünen geplant ist – den Traum vom Eigenheim haben viele und die Entscheidung zum Bau oder zum Kauf einer Immobilie zählt für die Meisten Menschen zu den wichtigsten ihres Lebens.

So groß wie die Träume ist oft auch die Ungewissheit beim Erwerb einer Immobilie. Vor allem die Finanzierung der Traumimmobilie bereitet den meisten Kopfzerbrechen und die wenigsten Menschen können sich ihren Traum vom Eigenheim aus der eigenen Portokasse finanzieren. Hierfür bietet die Immobilienfinanzierung (auch Baufinanzierung, Hauskredit oder Baudarlehen genannt) die Lösung.

Ein Hauskredit unterscheidet sich etwas von konventionellen Krediten. Der Kreditnehmer leiht sich, wie bei jedem anderen Kredit auch, einen Geldbetrag von der Bank und zahlt diesen über einen langen Zeitraum in Raten plus Zinsen zurück. Anders als bei Privatdarlehen erfolgt bei der Baufinanzierung die Eintragung einer Grundschuld in das Grundbuch. Die Immobilie wird als Sicherheit für den Kreditgeber festgelegt. Darüber hinaus sollte man beachten, dass die Baufinanzierung zweckgebunden ist. Im Gegensatz zu einem Ratenkredit zur freien Verwendung muss der Hauskredit auch für die Immobilie eingesetzt werden.

Ein weiterer wichtiger Begriff bei Baufinanzierungen und Krediten ist die Zinsbindung. Unter der Zinsbindung versteht man die vertraglich vereinbarte Zeit über einen festen Zins. Während der Zinsbindung kann der Zins weder vom Darlehensnehmer noch vom Darlehensgeber verändert werden. Je nachdem, wie hoch das aktuelle Zinsniveau ist und wie Deine individuellen Präferenzen für die Finanzierung sind, kann man Zinsbindungen von drei bis 30 Jahren vereinbaren. Falls wir uns gerade in einem Zinstief befinden macht eine längere Zinsbindung Sinn, um sich möglichst lange die günstigen Konditionen zu sichern. Falls Du jedoch davon ausgehst, dass die Zinsen in Zukunft fallen lohnt es sich vielleicht, eher eine kurze Zinsbindung zu vereinbaren, um dann bei einer zukünftigen Anschlussfinanzierung bessere Konditionen zu erhalten.

Neben dem Preis (Zins), den man für den geliehenen Betrag zahlt, ist die Tilgung ein weiterer wichtiger Bestandteil. Unter Tilgung versteht man den Betrag, den man vom Immobilienkredit zurückzahlt. Je höher die gewählte Tilgung ausfällt, umso schneller ist der Hauskredit zurückgezahlt. Ein Tipp für die Baufinanzierung ist das Vereinbaren von Sondertilgungen mit der Bank. Eine Sondertilgung erlaubt es dem Kunden, unerwartete Geldeingänge wie z.B. Gehaltsboni oder Erbschaften für die Finanzierung zu nutzen, um das Immobiliardarlehen schneller zurückzuzahlen. In unserem Beratungsgespräch können wir verschiedenste Konstellationen der Tilgung und Sondertilgung simulieren, um das für Dich passende Angebot zu finden.

Zins und Tilgung ergeben zusammen die sogenannte Rate. Bei einem Annuitätendarlehen zahlt man immer eine feste Rate (Annuität), die sich aus einem mit der Zeit abnehmenden Zinsanteil und einem steigenden Tilgungsanteil zusammensetzt. Je nachdem, wie Ihr Eure Immobilie nutzt, gibt es verschiedene Finanzierungsmodelle, die Sinn ergeben. Aber das klärst Du am besten mit Deinem Kreditninja im kostenlosen Beratungsgespräch.

Geschwindigkeit

Wir nehmen innerhalb von 24 Stunden mit Dir Kontakt auf!

Kostenloser Service

Unser Service ist für Dich kostenfrei! Wir erhalten bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision der finanzierenden Bank.

FAQ's - Fragen die uns immer wieder erreichen

Eine Baufinanzierung ist eine Sonderform des Kredits die oft auch Hauskredit oder Immobiliardarlehen genannt. Dieser spezielle Kredit dient der Finanzierung von Immobilien (Wohnungen, Mehrfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Einfamilienhaus etc.).

Unter Kredit (abgeleitet von lateinisch credere „glauben, vertrauen“ und lateinisch creditum „das auf Treu und Glauben Anvertraute“; englisch credit oder englisch loan = Leihe) versteht man allgemein die Übereignung von Bargeld (Banknoten, Münzen), Buchgeld oder vertretbaren Sachen vom Kreditgeber zwecks befristeter Gebrauchsüberlassung durch den Kreditnehmer, der sich zu einer zukünftigen Tilgung und häufig auch zu einer Gegenleistung in Form von Zinsen verpflichtet.

Um einen Kredit aufnehmen zu können musst Du einige Kriterien erfüllen. Zu aller erst musst Du das 18. Lebensjahr vollendet haben und somit volljährig sein. Dein Hauptwohnsitz muss sich in Deutschland befinden und Du benötigst eine Bankverbindung in Deutschland. Angestellte sollten nicht mehr in der Probezeit sein und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorweisen können. In der Regel verlangen die Banken Einkommensnachweise wie zum Beispiel Gehaltsabrechnungen bei Angestellten, Rentenbescheide bei Rentern und betriebswirtschaftliche Auswertungen bei Selbstständigen und Freiberuflern.

Bei der Bonität wird auch oft von der "Kreditwürdigkeit" gesprochen. Die Bonität ist eines der entscheidensten Kriterien bei der Vergabe von Krediten. Unter Bonität versteht man die Einschätzung, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Kreditnehmer das aufgenommene Darlehen planmäßig zurückzahlt. Die Bonität setzt sich zum Beispiel aus dem Verhältnis aus Einnahmen und Ausgaben sowie der verlässlichkeit bei früheren Kreditratenzahlungen zusammen. Zudem wird oft geprüft ob Schufa-Einträge vorliegen um die Bonität der Kunden einschätzen zu können. Je besser die Bonität des Kunden eingeschätzt wird, umso besser sind oft die Konditionen die die Bank vergeben kann.